Domina Filme & Chat
Telefonerziehung
Hier Ihre Werbung
Annabel Schöngott - gepflegte Perversion
Hier Ihre Werbung
Mommy Ultraviolence
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Jungdomina Cynthia - erotisch & unberechenbar

Öffentliche Vorführung

So, 03.Mär 2024, 23:58
Hey, ich bin Chris und bin interessiert, wo man hier um Stuttgart herum so etwas findet. Also alles was in die Richtung öffentliche Vorführung von Sklaven geht. Oder aber auch Dinge wie vor dem Fenster sein zu müssen oder im Treppenhaus von der Domina vor zufälligen Gästen trainiert zu werden wäre auch schon ziemlich gut.
Ich habe schon herumgeschaut aber noch nichts gefunden.
Danke für Ideen.

Re: Öffentliche Vorführung

Mo, 04.Mär 2024, 19:53
Hallo Chris

öffentliche Vorführung ist ein heikles Thema. Immerhin beziehst du in diesem Fall Fremde, potentiell unfreiwillig, in dein Spiel ein. Deshalb würde ich Straße, Fenster oder Hausgang als NoGo ansehen. Die Leute, die da vorbei gehen, rechnen weder damit, eure Aktion zu erleben, noch wollen sie das so unbedingt.


Innerhalb eines Studios ist es eine andere Sache. Klar, auch dort gibt es Gäste, die niemand begegnen wollen, aber die Dominas dort haben Erfahrung darin, die entsprechend zu lotsen. Spontan käme mir das Centric in Stuttgart. Dort bieten sie jeden Monat ein Monattspecial an. Eines trägt den Titel 'Ausgestellt und Freigegeben'. Wahrscheinlich wird es spätestens in ein paar Monaten wieder auf dem Plan stehen. Der Gast wird mit einer Maske und einer Augenbinde, die man ihm schnell aufsetzen kann, in einem Käfig, auf einem Fesselstuhl... positioniert. Ab und zu kommt eine Dame vorbei und spielt mit ihm, entweder vor Ort oder sie nimmt ihn mit. Die Ausstelung kann auch auf dem Gang sein.

Ich selber habe das Special vor Jahren mal erlebt, damals im Käfig auf dem Gang und dazu noch mit Seilen fixiert. Ein mal hat auch eine Dame ihren Sklaven mitgenommen und mich als abschreckendes Beispiel gezeigt, was passieren kann, wenn er nicht pariert. Allerdings ist in einem Dominastudio der Durchsatz an Gästen nicht so hoch. Du kannst also eher nicht damit rechnen, dass ständig jemand vorbei kommt.

Ein oder zwei mal im Jahr veranstaltet das Centric auch eine Gemeinschaftserziehung als Abendveranstaltung. Damit habe ich aber keine Erfahrung.


Die Residenz Hekate bietet für Gäste, mit Kennwort (=Gäste die schon mal eine Session dort hatten) ein mal im Monat das Special Sklavenroulette an. Erfahrung damit habe ich nicht.


Mehr potentielle Begegnungen könntest du in einem Laufhaus haben. Allerdings sind dort wahrscheinlich nicht unbedingt Dominas vor Ort. Außerdem ist die Ausstattung vermutlich anders, als in einem Studio. Außerdem müsstest du vorab klären, ob die Hausleitung eine öffentliche Vorführung toleriert. Vielleicht könntest du im Eroscenter Ludwigsburg Glück haben. Das hat laut Homepage ein komplett ausgestattetes Dominastudio, in dem auch Dominas gastieren. Ich habe aber selber keine Erfahrung damit.


Eine dritte Möglichkeit wäre, dass du mit einer Domina, die auch Escort-Dates anbietet, abklärst, ob sie dich auf einer SM-Veranstaltung in einem Swingerclub vorführt. Hier ist wieder die Frage, in wieweit die Clubbetreiber Escort-Dates in ihrem Club tolerieren. Auch damit habe ich persönlich keine Erfahrung.


Auf der BoundCon in München habe ich eigentlich regelmäßig gesehen, dass Dominas ihre Sklaven über die Messe geführt haben. Im Internet finden sich auch Beiträge der Damen, zum Beispiel im Blog von Kira Royal und in einem Twitter Beitrag von Sina Imperia (Twitter-Login erforderlich). Ich habe keine Ahnung, wie die Veranstalter dazu stehen, ob es erlaubt ist, oder ob sie nur wegschauen. Exzessives Spielen dürfte dort aber schwierig werden. Dafür ist in der Regel das Gedränge zu groß. Ob es auf anderen Messen wie der Obscene in Karlsruhe oder der BoFeWo in Hofheim (Taunus) möglich wäre, kann ich nicht sagen. Auf jeden Fall würde ich an deiner Stelle vorab mit dem Messeveranstalter klären, ob er das toleriert. Es sei denn die Domina hat sich schon darum gekümmert. Aktionen auf Messen kenne ich nur als Zuschauer.


Was immer geht, ist dass du eine Dame in einem Studio anschreibst, ob sie es einrichten kann, dass dich andere Gäste sehen, dass ihr vielleicht sogar gemeinsam bespielt werdet. Ob es sich dann organisieren lässt ist eine andere Frage. Vielleicht hast du bessere Chancen, wenn du schon vorab potentielle Mitspieler suchst, zum Beispiel hier im Forum.


Vielleicht käme eine der Möglichkeiten für dich in Frage.

Re: Öffentliche Vorführung

Mo, 04.Mär 2024, 21:41
Hochkompliziert :-)

Vielleicht müsste erstmal geklärt werden, wie genau die öffentliche Vorführung aussehen soll?

Ist der Sklave nackt, halbnackt? Werden irgendwelche anstössigen oder 'sexuelle' Aktivitäten ausgeführt? Wird der Sklave gepeitscht oder muss die Schuhe der Herrin lecken?

Oder ist die Domina nur leicht aufgebrezelt und führt ihren normal gekleideten Sklaven an der Leine durch z.B. die Fussgängerzone?

Beim ersten Szenario eher grenzwertig, und im zweiten Fall, denke ich total bedenkenlos. Aber ich mag daneben lieben. ... oder ich hab die Frage nicht verstanden :-)
gefangener

Re: Öffentliche Vorführung

Mi, 06.Mär 2024, 10:09
knightwohsaysni hat geschrieben:
Mo, 04.Mär 2024, 19:53
[…]
Eine dritte Möglichkeit wäre, dass du mit einer Domina, die auch Escort-Dates anbietet, abklärst, ob sie dich auf einer SM-Veranstaltung in einem Swingerclub vorführt. Hier ist wieder die Frage, in wieweit die Clubbetreiber Escort-Dates in ihrem Club tolerieren. Auch damit habe ich persönlich keine Erfahrung.


Auf der BoundCon in München habe ich eigentlich regelmäßig gesehen, dass Dominas ihre Sklaven über die Messe geführt haben[…]
Solange man in einem Club oder einer SM-Party nicht auf Kundenfang geht, sondern mit diesem gemeinsam kommt und geht, gibt es bestimmt kein Problem. Über Showeinlagen von Profis wird sich eher gefreut 😅
Auch wenn ich mittlerweile zwei Jahrzehnte im privaten SM-Bereich unterwegs bin, bei aller Liebe…da sind vor allem auf Veranstaltungen die Praktiken bzw. deren Ausführung oft so unter aller Kanone 🤣😅 Trotz Internet und allen Möglichkeiten sind gefühlt 99% der SM-Veranstaltungen noch immer “Mann haut Frau” (und dabei oft daneben) und “Sex aufm Gynstuhl” 🥱 💤
Wenn da nur eine Frau mit einem Koffer reinkommt geht schon die Sonne auf 😄😅

Und zur Boundcon: jetzt verrate ich meinen Lieblingsmove 😅😆 Geht in die die Fotobox, lasst euch da während des Spielens fotografieren. Dann habt ihr was getan ohne jemand zu belästigen (klar vorher mit dem Fotografen abklären was geht) UND ihr habt coole Bilder davon 😁
Alle 11 Minuten verhaut eine Domina einen Sklaven auf Dominaforum.net...

Re: Öffentliche Vorführung

Do, 07.Mär 2024, 11:48
Chris7129
In Essen in der Stahlstrasse gehörte das bisher zum guten Ton. Falls du die Stahlstrasse nicht kennst, es ist eine Laufstrasse in Essen. Die Stahl ist berühmt und berüchtigt für ihren hohen Anteil an Dominas und Bizarrladys. Es gab ( gibt ?) da in der Regel ständig Vorführungen , sei es im Koberraum oder auf der Strasse. Ich selbst habe dort einige Highlights mit meiner damaligen Lady erleben dürfen. Nach meinen letzten Informationen scheint da im Moment allerdings das Ordnungsamt einen Riegel vorzuschieben, da man, bzw. Frau das ganze wohl etwas übertrieben hat. Ich selbst werde mich ende des Monats mal vor Ort erkundigen, ob da wieder etwas geht.
Ich weiss ja nicht, ob Essen für dich eine Reise Wert wäre.

Beste Grüsse Jimmy

Re: Öffentliche Vorführung

Di, 26.Mär 2024, 14:33
Chris7129 hat geschrieben:
Fr, 08.Mär 2024, 13:01
Ich red mal mit Lady Melanie und frage was geht und was nicht
Hi, Chris7129. Bist du es von neulich in Hamburg? ich kann dir noch keine PM schreiben, aber habe deine Posts bei Vorführung gesehen und hab mir gedacht, dass du es bist. Schade, dass es so windig war neulich in Hamburg. Hast du nach der Herbertstraße dann noch was gemacht oder bist du gleich heimgegangen?
Man weiß nie, ob man etwas mag, bevor man es nicht ausprobiert
Antworten

Zurück zu „Dominas in Stuttgart“