Domina Filme & Chat
Telefonerziehung
Jungdomina Cynthia - erotisch & unberechenbar
Hier Ihre Werbung
Mommy Ultraviolence
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Bizarrlady Annabel Schöngott

BDSM-Hypnose, schon mal jemand gemacht?

Mo, 08.Aug 2016, 17:23
Hallo auf http://www.kaufmich.com/MissMarieHypnotica wirbt eine MissMarie mit Hypnose. Hab die Dame angeschrieben und von ihr die Tel.Nummer erhalten. Irgendwie scheint sie meine Mails nicht richtig gelesen zu haben, da sie mir immer wieder anbietet, Montags anzurufen und ich bereits geschrieben habe, dass ich nur am WoEnde kann....

Kennt jemand die Dame? Bzw. hat mal jemand eine Erotik-Hypnose gemacht?

Ich würde gerne mal so eine Erotik-Hypnose ausprobieren ....

Viele Grüße!

Re: BDSM-Hypnose, schon mal jemand gemacht?

Mi, 10.Aug 2016, 01:46
Mein Hintergrund:
Ich kenne diese Dame nicht.
Erfahrungen mit erotischer Hypnose habe ich, und ich finde das (im Prinzip) sehr schön.

Ich habe auf den von dir angegebenen KaufMich Link geklickt. Die Dame gibt als möglichen Treffpunkt nur an: "bei dir". Also das wäre mir nicht ganz geheuer. Du wirst hypnotisiert, also vorübergehend mehr oder weniger deines Willens und deiner Wahrnehmungsfähigkeit beraubt. Und du hast dabei jemand anderen, den du nicht kennst und von dem du eigentlich gar nichts weißt, bei dir zuhause in der Wohnung. Ich habe eine lebhafte Fantasie, und ich kann mir einige unerfreuliche Dinge vorstellen, die da passieren können.

Wenn du Interesse an einer erotischen Hypnose hast, dann kann ich dir aus Überzeugung nur raten, das einmal auszuprobieren. Aber geh zu einer Lady, über die man aussagekräftige Informationen lesen kann und die in einem renomierten Studio arbeitet! Selbst wenn du dafür mal einen Kurztrip in eine andere Stadt machen mußt.

Wolfgang
Frage: "Leiden Sie unter Perversionen?"
Antwort: "Nein, ich geniesse sie!"

Re: BDSM-Hypnose, schon mal jemand gemacht?

Mi, 10.Aug 2016, 14:17
Kannst Du denn zu jemanden raten, mit der Du gute Erfahrungen gemacht hast? Ich habe mal etwas zu Hypnose auf der Homepage von Madame Zarah in Hamburg gefunden und das las sich erst einmal nicht schlecht.

Ansonsten stelle ich mir gerade das Szenario vor: Jemand kommt in meine Wohnung, den ich nicht kenne, die Person fesselt mich und hypnotisiert mich dann auch noch, d.h. ich bin wehrlos und kann dann auch noch manipuliert werden! NEVER

Als Versicherung würde ich von grober Fahrlässigkeit ausgehen, als Polizei nur den Kopf schütteln.
Wohlgemerkt: Nichts gegen die genannte Dame, die kenne ich nicht. Aber bei
mir gingen alle Alarmglocken an!

Herzliche Grüße
winke winke
standardabweichung hat geschrieben:Mein Hintergrund:
Ich kenne diese Dame nicht.
Erfahrungen mit erotischer Hypnose habe ich, und ich finde das (im Prinzip) sehr schön.

Ich habe auf den von dir angegebenen KaufMich Link geklickt. Die Dame gibt als möglichen Treffpunkt nur an: "bei dir". Also das wäre mir nicht ganz geheuer. Du wirst hypnotisiert, also vorübergehend mehr oder weniger deines Willens und deiner Wahrnehmungsfähigkeit beraubt. Und du hast dabei jemand anderen, den du nicht kennst und von dem du eigentlich gar nichts weißt, bei dir zuhause in der Wohnung. Ich habe eine lebhafte Fantasie, und ich kann mir einige unerfreuliche Dinge vorstellen, die da passieren können.

Wenn du Interesse an einer erotischen Hypnose hast, dann kann ich dir aus Überzeugung nur raten, das einmal auszuprobieren. Aber geh zu einer Lady, über die man aussagekräftige Informationen lesen kann und die in einem renomierten Studio arbeitet! Selbst wenn du dafür mal einen Kurztrip in eine andere Stadt machen mußt.

Wolfgang

Re: BDSM-Hypnose, schon mal jemand gemacht?

Mi, 10.Aug 2016, 16:11
Jeanies hat geschrieben:Kannst Du denn zu jemanden raten, mit der Du gute Erfahrungen gemacht hast? Ich habe mal etwas zu Hypnose auf der Homepage von Madame Zarah in Hamburg gefunden und das las sich erst einmal nicht schlecht.
Meine Lieblings-Hypnose-Lady hat leider aufgehört und sich ins Privatleben zurückgezogen.
Hamburg ist für mich leider ganz am anderen Ende. Als ich mal aus anderem Anlaß in Hamburg war, war ich dort bei Bizarrlady Undine. Die zweistündige Hypnosesession war gut. Undine hat auch auf ihrer Webseite ein paar Infos zu Hypnose.
Ich seh das auch so, daß Madame Zarah auch einen guten Eindruck macht. Einen Besuch bei ihr könnte ich mir auch vorstellen, wenn sich mal die Gelegenheit bieten sollte.

Als Informationsquelle, was man bei einer Erotik/BDSM-Hypnose erwarten kann, kann ich das Buch von Peter Masters "Look into my eyes" empfehlen. Das Buch ist auf Englisch und z.B. über Amazon Kindle erhältlich.

Wolfgang
Frage: "Leiden Sie unter Perversionen?"
Antwort: "Nein, ich geniesse sie!"

Re: BDSM-Hypnose, schon mal jemand gemacht?

Do, 11.Aug 2016, 13:40
Danke, auch für die Buchempfehlung. Mal sehen, vielleicht ist Hamburg ja wirklich mal eine Reise wert.Das wäre mal eine ganz andere Erfahrung.

Herzliche Grüße
winke winke


standardabweichung hat geschrieben:
Jeanies hat geschrieben:Kannst Du denn zu jemanden raten, mit der Du gute Erfahrungen gemacht hast? Ich habe mal etwas zu Hypnose auf der Homepage von Madame Zarah in Hamburg gefunden und das las sich erst einmal nicht schlecht.
Meine Lieblings-Hypnose-Lady hat leider aufgehört und sich ins Privatleben zurückgezogen.
Hamburg ist für mich leider ganz am anderen Ende. Als ich mal aus anderem Anlaß in Hamburg war, war ich dort bei Bizarrlady Undine. Die zweistündige Hypnosesession war gut. Undine hat auch auf ihrer Webseite ein paar Infos zu Hypnose.
Ich seh das auch so, daß Madame Zarah auch einen guten Eindruck macht. Einen Besuch bei ihr könnte ich mir auch vorstellen, wenn sich mal die Gelegenheit bieten sollte.

Als Informationsquelle, was man bei einer Erotik/BDSM-Hypnose erwarten kann, kann ich das Buch von Peter Masters "Look into my eyes" empfehlen. Das Buch ist auf Englisch und z.B. über Amazon Kindle erhältlich.

Wolfgang

Re: BDSM-Hypnose, schon mal jemand gemacht?

Sa, 26.Nov 2016, 22:54
Als ich begonnen habe, mich mit dem Thema "Erotik-Hypnose" zu befassen, habe ich festgestellt, daß

a) unter erotischer Trance recht viel verstanden wird, was ich in vielen Sessions (privat und professionell) schon oft eingebracht bzw. selbst erlebt habe

b) die gängigen Ein- und Ausleitungsmethoden auch durchaus erlernbar/kombinierbar sind und auch mit niedriger Trance-Tiefe recht risikovermeidend gespielt werden kann

c) ich dies gern ebenso wie Tantra gemeinsam mit interessierten Menschen, die mein Verständnis von Sanity und RACK grundsätzlich teilen, erkunden möchte

Hier meine Überlegungen gezielt zur Hypnose: https://www.domina-frankfurt.net/vorlie ... pnose.html
Antworten

Zurück zu „Dominas in Heidelberg, Mannheim und Darmstadt“